Zahnfüllungen

Zahnfüllungen

Ein Zahn wird gefüllt, wenn er ein Loch hat. So einfach ist das. Dabei spielt es keine Rolle, ob dieses Loch (Defekt) durch Zahnfäule (Karies), starke Abnutzung (Abrasion) oder Putzdefekte (keilförmige Zahnhalsläsionen) entstanden ist. Zu den unterschiedlichen Möglichkeiten und Alternativen bei Zahnfüllungen könnte man Bücher schreiben. Es gibt inzwischen weltweit über 100 unterschiedliche Füllmaterialien, die alle Ihre Vor- und Nachteile haben. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir bereits seit vielen Jahren kein Amalgam (Silberfüllung) mehr verwenden. Denn Ihre Gesundheit ist uns wichtig.

Fachlicher Hintergrund
Was bedeutet denn nun Qualität? Mit der Lupenbrille bei 2- bis 5-facher Vergrößerung entfernen wir schadhafte Stellen, füllen unter exakter visueller Kontrolle die defekten Zahnanteile und entfernen genauestens Über- und Unterschüsse. Das bedeutet für Sie: dichtere Füllungen, eine längere Haltbarkeit Ihrer Restaurationen sowie langfristig geringere Kosten durch fehlende Wiederholungen und Neuanfertigungen.

Neu: Implantathotline

Bei allen Fragen rund um Implantate (künstliche Zahnwurzeln) wählen Sie unsere neue Hotline 06171 – 587729.
Sie erhalten sofort grünes Licht!
Wir beraten Sie gern.

 

Kontaktformular